GARTEN-ROUTE Eder Lahn Diemel Gartenroute
Logo: stilis. Blätter in Gelb und Orange
Herzlich willkommen bei der GARTEN-ROUTE!
Winterlich
 
sieht es vielfach in unseren Gärten aus, die Natur arbeitet im Verborgenen weiter - wie hier im
Alten Botanischen Garten in >>Marburg.

Frohe Weihnachten wünscht die Garten-Route allen Besuchern!

 
(Archivbild: Fuchs)

Liebe Besucher unserer Gärten!
Was Sie sehen, ist sicher eine Veröffentlichung wert - zu jeder Jahreszeit!
Senden Sie Ihr Foto mit Kurztext, Datum und Namen des Fotografen
direkt an die GARTEN-ROUTE - vielen Dank! >> Foto senden 


Auch in der kalten Jahreszeit...

...kommt die Natur nicht zum Erliegen, mögen auch Farben und Früchte nur rudimentär zu sehen sein. Und wo es scheinbar an Helligkeit mangelt, erstrahlen am Himmel wie auch - menschengemacht gerade zur Weihnachtszeit - Millionen von Lichtern. Das Wissen um eine jahreszeitliche Station mit Veränderung und doch Beständigkeit im ewigen natürlichen Kreislauf erfreut unser Gemüt.
  Die GARTEN-ROUTE Eder Lahn Diemel lädt wie immer ein, in unseren Kleinodien ein wenig Alltagshektik abzustreifen und sich an deren wechselndem Erscheinungsbild zu laben - dort, wo Natur, Kunst und Kultur eine Einheit in Harmonie bilden.


Fahne der Garten-Route

Kleine Paradiese bieten die Gärten der Mitglieder der GARTEN-ROUTE, Orte der Ruhe wie auch der Begegnung. Oftmals liegen sie nur wenige Meter abseits der Hauptwege. Auf unserem Lageplan sind die Standorte zu sehen, die sich von Bad Arolsen bis Marburg und von Hallenberg bis Bad Zwesten erstrecken. Bis auf wenige Ausnahmen sind sie privat getragen, aber alle jederzeit öffentlich zugänglich.

Hier haben sich seit 2007 nach und nach 28 Projektinitiativen zusammengetan, um Gartengeschichte und -kultur in der Region zu pflegen - nach dem Motto: "Historische Gebäude + Gartenanlage + Kunst und Kultur", zu erkennen am eigenen Signet der GARTEN-ROUTE.

Entsprechend attraktiv und vielseitig stellen sich die einzelnen Projekte dar. Neben gemeinsamen Aktionen und überregionalen Veranstaltungen entfaltet jedes Mitglied seine ganz individuellen Schwerpunkte.

In Goßfelden wurde mit dem Otto-Ubbelohde-Garten der Garten des Künstlers wiederhergestellt, den er um 1900 in den Lahnwiesen angelegt hatte. In dem alten Fachwerkhaus sind nicht nur Bilder Ubbelohdes zu sehen, es finden auch Ausstellungen und Workshops zu anderen Künstlern und Themen statt. S.auch >> otto-ubbelohde.de
In Kirchhain ist die Papiermühle an der Wohra mit viel Liebe zum Detail renoviert und für Begegnung mit Kunst und Kultur im dörflichem Raum hergerichtet worden.
In dem Garten zur Wohra hin reihen sich die von H. H. Thielemann geschaffenen Steinskulpturen "Neun Wächter an der Wohra". Darum herum werden außerdem Pflanzen hier gepflegt und gehegt, die mit Papier und dessen Herstellung zu tun haben.
Inmitten der Altstadt von Kirchhain liegt der Annapark, ein Gartendenkmal mit altem Baumbestand, 1920/21 nach Entwürfen des Gartenarchitekten P. Siesmeyer angelegt. Hier findet im "Annenmonat Juli" das Kranzbindefest zu Ehren der Heiligen Anna statt - und zur Erinnerung an die Ehefrau Anna des Stifters H. Bopp aus Marburg. Geplant ist, Schritt für Schritt unter den alten Bäumen einen Skulpturenpfad entstehen zu lassen.
In Rhoden in Waldeck wurde der Historische Küchengarten von 1650 revitalisiert. Es entstand der Lustgarten-Kunstpfad mit Sternenzelt und Skulpturen, Stauden, Rosen, Gehölzen, Baumtor zum Verborgenen Garten.
In Bad Arolsen steht inmitten eines
Kräutergartens und einer Sammlung historischer Rosensorten das Geburtshaus von C. D. Rauch, dem Bildhauer des Klassizismus, dem wir viele Büsten berühmter Persönlichkeiten seiner Zeit verdanken.
Ebenfalls vom Museum Bad Arolsen betreut, steht in der Schlossstr. das "Schreibersche Haus", ein nobles Beamtenhaus mit entsprechend vornehm gestalteter Gartenanlage, eines der ältesten Gebäude der barocken Residenzstadt und heute Ort von Ausstellungen, Fachtagungen, Konzerten u.a. Veranstaltungen (wie im Sommer 2013 die 25-Jahr-Feier des Museumsvereins).
Immer mal wieder bietet sich an, in Gemünden am Alten Bahnhof den "Erlebnis-Kräuter-Garten", sowie den ab und zu durchgeführten Kräuter- und Trödelmarkt zu besuchen.
Ein besonderes Augenmerk gilt unserem Mitglied in Niederurff bei Bad Zwesten. Dort bietet die "Alte Pfarrei" ein breites Veranstaltungs-programm in heimeliger Atmosphäre, und der "ART-Garten" lädt zu Ausstellungen mit zeitgenössischer Kunst mitten in der Natur ein.

Ein Beispiel für gemeinsame Aktionen, Workshops, Märkte, Ausstellungen u. a. überörtliche Veranstaltungen ist "Quilt im Garten", wobei sich 12 Mitglieder zusammengetan und eine prächtige Ausstellung mit einem Gemeinschafts-Quilt sowie verschiedenen Einzelstücken vorbereitet haben.

Durch Hinweise und Vernetzung mit anderen Initiativen in unserer Region wollen wir zusätzlich Anregungen geben, über den eigenen Gartenzaun hinaus zu schauen und auch einmal andere Wege zu probieren. Da wären zu nennen z.B. das vielfältige Angebot an Wanderwegen, das Radwegenetz, die Kulturagentur ago3, die Ederbergland-Touristik, Gleis 3 Gemünden, nordhessen.de, der Arbeitskreis Dörfliche Kultur, der Tag der offenen Gärten, der Nationalpark Kellerwald, die Region Burgwald-Ederbergland...

 


Liebe Besucher,

das Projekt, das Sie besonders interessiert, finden Sie durch Anklicken in der Übersichtskarte oder in der Liste daneben oder im Laufband. Die Fotos in der Galerie gleich zu Beginn lassen sich durch Anklicken auch vergrößern. Vor der kurz gefassten Beschreibung des Projekts sehen Sie den Startpunkt, unter dem Sie unser Projekt finden.
Wenn Sie Fragen oder Wünsche zu einem Projekt haben, zögern Sie nicht und nutzen Sie 'Kontakt', damit landen Sie direkt bei dem jeweiligen Ansprechpartner. Für Ihre Anregungen, Ihren Rat und Ihre konstruktive Kritik sind wir immer dankbar.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen !

 

 

A K T U E L L


 
Quilts auch in Frankenberg...

November 2017: In einem bisher leerstehenden Schaufenster in der Frankenberger Innenstadt gibt es nun einen echten "Hingucker".
>> mehr...

 
Quilts in Niederurff

Auch in der Alten Pfarrei Niederurff stellten Ende August 2017 die Quilterinnen von GARTEN-ROUTE und den Sarnauer "Fadenscheinigen" ihre Werke aus.
>> mehr...
>> HNA-Pressebericht

 
Quilt-Ausstellung im Ubbelohde-Garten

Viel Anklang fand die Ausstellung der Quilts im Otto-Ubbelohde-Garten in Lahntal-Goßfelden, die die Quilterinnen der GARTEN-ROUTE (s. auch weiter unten) gemeinsam mit der Gruppe Die Fadenscheinigen aus Lahntal-Sarnau im Juni 2017 organisierten.
>> mehr...

 
10 Jahre Hallenberger Kräuterkümpchen

Lebhaftes Treiben bei bestem Sommerwetter herrschte auf dem Jubiläumsfest am 23.7.2017 in Hallenberg. Informations- und Verkaufsstände luden rund um den Kump und auf dem Gelände der Pension "Hof Hallenberg" zum Verweilen ein.
>> Bericht...

Bei ihrer Gratulation zum 10jährigen Bestehen des Kräuterkümpchens betonte Marie-Luise Dersch-Kaiser, daß auch ein kleiner Garten ganz groß sein kann.
>> mehr...

 
Neues vom Battenberger Barockgarten

10.09.17: Tag des Offenen Denkmals im Battenberger Barockgarten
>> mehr...

Juni 2017: Bildhauer Kahler stiftet Skulptur "Brotspenderin" für den Rosengarten
>> mehr...

Zwei neue Roll-Ups vom Battenberger Barockgarten wurden vorgestellt und können künftig an verschiedenen Orten die Garten-Route würdig präsentieren.
>> mehr...

 
Jahrestreffen der GR am 8. März 2017

In Lahntal-Goßfelden - am Ort des Ubbelohde-Hauses und -Gartens - fand diesmal das Jahrestreffen der Mitglieder der GARTEN-ROUTE statt.
>> Zeitungsbericht (HNA)

 
Quilt im Garten - ein Projekt der GARTEN-ROUTE

Gemeinschafts-Quilt in den Farben der GARTEN-ROUTE - Kunstwerk von 12 Mitgliedern angefertigt und in gemeinsamen Workshop-Treffen zusammengesetzt.

Vorgegeben waren den Künstlern lediglich die Maße, und die Farben sollten denen des Signets der GARTEN-ROUTE entsprechen. In stundenlanger Arbeit in gartenmäßig weniger aktiven Zeiten des Jahres entstanden die Einzelstücke, die dann in gemeinsamen Workshop-Treffen zum 1,60 x 2,40 m großen Quilt zusammengesetzt wurden.

Im Rahmen dieses Gemeinschaftsprojekts "Quilt im Garten" sind auch verschiedene Unikate entstanden, die zusammen mit dem großen Gemeinschafts-Quilt eine farbenfrohe Wanderausstellung bilden - immer wieder eine Attraktion, gerade auch für viele fachkundige Interessenten.

Quilt kommt aus dem Englischen und bedeutet Steppdecke. Denn dabei werden mehrere Stofflagen durchgesteppt, im Gegensatz zum Patchwork mit seinen aneinandergesetzten verschiedenen Stoffstücken. Ein Quilt besteht meistens aus wenigstens drei Lagen. Die Unterseite bildet in der Regel eine einfache Stoffbahn, während die Zwischenlagen aus wärmendem Vlies, aus Wolle oder auch Baumwolle bestehen. Bei der schmückenden Oberseite wird der Fantasie des Künstlers freie Entfaltung gewährt. Ursprünglich waren diese Decken zum Wärmen gedacht, während sie heute zumeist als Schmuckstücke und oftmals als Wandteppich dienen.

Presseecho zur Wanderausstellung "Quilt im Garten" der GR in Battenberg und Hallenberg 2013:
 - Hessisch-Niedersächsische-Allgemeine: 1 | 2 | 3
 - Frankenberger Zeitung: 1 | 2 | 3

Das Projekt-Team von "Quilt im Garten" fertigte auch einen Elisabeth-Quilt für das Marburger Hospiz an.
>> Entstehung...
>> Übergabe...

 

Die GR am Schöpfungstag (4. September 2015) im Nationalparkzentrum Kellerwald

>> zur Rückschau...

 
Wieder ein neues Mitglied der GARTEN-ROUTE

Als neues Mitglied begrüßt die GARTEN-ROUTE den Lustgarten-Kunstpfad in Diemelstadt-Rhoden am dortigen Warburger Weg.
Es handelt sich um einen historischen Küchengarten von 1650, der mit Sternenzelt, Skulpturen, Stauden und Gehölzen eine Revitalisierung erfuhr.
>> mehr...

 

"Kelten und Franken auf dem Christenberg“

Der Förderkreis Christenberg e.V. hat 2013 den Band "Kelten und Franken auf dem Christenberg“ herausgegeben, der die beiden wichtigsten Besiedlungsepochen in der Vorgeschichte und dem frühen Mittelalter reich bebildert erstmals zusammenfaßt.
>> mehr...

 


 

 

>> In eigener Sache

Zugriffe seit 01.01.2017: 08538
seit 01.01.2010: 77171
(18.12.2017)

 

 

Die nächsten Termine:

 

>> Nachrichten + Aktuelles

 

Kurzinfo:

Faltblatt
Spaziergänge in Battenberg:

Im Juli 2013 erschien das ansprechend gestaltete farbige Faltblatt: >> hier zum Download.
 


Letzte Aktualisierung: 17.12.17
Einige Funktionen auf diesen Seiten benötigen JAVASCRIPT für korrekte Funktion. Bitte aktivieren Sie es in Ihrem Browser!