Garten-Route Eder Lahn Diemel Gartenroute
Logo: stilis. Blätter in Gelb und Orange
10Battenberg: Barockgarten an der Neuburg

Noch Anfang Juli - der Rosen-
garten - und schauen Sie heu-
te, wie alles blüht und duftet!
 

'Frau Schubert' und 'Venustra Pendula' blühen im Rosen-
garten so üppig wie kaum zuvor
 

Aber auch die 'Apricola' (Bild-
mitte) hat sich vom Frost im Frühjahr wieder erholt
(3 Fotos: M. Hübner)

Red Leonardo
da Vinci
 
 

Frisia
 
(2 Fotos:
F.Müller)
>> Rosenpracht
im Barockgarten:
weitere Fotos

Javascript erforderlich
 
 
 
 

Hinter dem Tör-
chen im Wildro-
senbereich geht
es noch weiter in Richtung zum Hügelchen
 

Kommen Sie, ruhen Sie auf einer der Bänke aus und
genießen Sie diese Rosenpracht jetzt!
 
 
 

Unten, eine Etage tiefer, blü-
hen die Rosen auch am Rande
des Boule-Platzes
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

(2 Fotos: K.-W. Dietz)
 
 
 
 
 
 
>> Rosenpracht
im Barockgarten:
weitere Fotos

 
 
 
 
 
 
 
 

In der Abendsonne duften die Rosen besonders intensiv. Und wenn sie im Herbst dann nachlassen und die kalte Jahreszeit heraufzieht, erinnert die "Steinerne Rose" von Adam Kahler aus Sandstein zwischen den beiden Spalieren an die Blütenpracht im Sommer und ruft deren vielfältige Düfte in Erinnerung. So können wir das ganz Jahr über Freude am Rosengarten haben.

             (Foto M. Hübner)

 
   
  35088 Battenberg (Eder),
Hauptstr. 58,
Neuburg/Stadtverwaltung

Beschreibung

Hoch über dem Edertal liegt das Barockensemble der Neuburg. Nach historischen Vorlagen stellt der Geschichtsverein Battenberg e. V. die weitläufigen Gartenanlagen um das Jagdschloss von 1732 nach und nach wieder her, belebt sie durch Konzerte, Ausstellungen etc. und macht sie damit zu einem Ort der Begegnung und des Besinnens für Jung und Alt.


Die Neuburg in Battenberg wurde 1732 von Oberforstmeister Carl Leonhard von Lauenburg erbaut. Sie ist im schlichten hessischen Landbarockstil gehalten und bildet zusammen mit den Remisen, der Forstscheune, dem Hof sowie den weitläufigen Gartenanlagen drum herum ein beispielhaftes Barock-Ensemble, das in städtebaulich und topografisch herausgehobener Lage zum Verweilen und Betrachten der Landschaft ringsherum einlädt. Dadurch wird sie zu einem einzigartigen Wahrzeichen der Stadt, das den Besucher bereits von ferne willkommen heißt.

Der ''Barockgarten an der Neuburg'', der sich über rund 2.700 m² nach Osten und Süden den Hang entlang erstreckt, wird zurzeit mit viel ehrenamtlichem Bürgereinsatz nach historischen Vorgaben wiederhergerichtet. Er ist in mehrere Terrassen unterteilt, die mit symmetrisch angeordneten Treppen und diagonalen Wegen in Form eines doppelten Andreaskreuzes verbunden sind und durch mit Zinnen bewehrte alte Mauern nach Nordosten abgegrenzt werden.

Der Bereich auf der Hauptterrasse unterhalb des Hauptgebäudes lädt zu Theater, Konzerten, Lesungen, Ausstellungen, Märkten und anderen Veranstaltungen sowie zum Boulespielen ein. Oder der Besucher kann den beschaulichen Ort mit dem Bauerngärtchen gleich nebenan genießen. Von dieser Hauptterrasse kann er mit herrlichen Ausblicken in das weite Edertal auf dem neu angelegten Weg ohne Stufen und Hindernisse durch den Wildrosenbereich zum "Hügelchen" hinaufschlendern und den Rundweg zurück zur Kirche beschließen.

Nachdem 2005 die Stadtverordneten das Konzept des Geschichtsvereins zur Restaurierung und Wiederbelebung gutgeheißen und zusätzliche Mittel bereitgestellt hatten, kann der neuangelegte Rosengarten auf der Zwischenterrasse seine Blütenpracht nun bereits im dritten Jahr entfalten. Aufwändige Sanierungsarbeiten an Mauern und Treppen sowie umfangreiche Erdarbeiten sind dem vorausgegangen.

Seit vielen Jahren ist die Neuburg auch Sitz der Stadtverwaltung. Dies hat wesentlich dazu beigetragen, dass der historische Stadtkern weiterhin in das moderne Alltagsleben eingebunden werden konnte. Mit der Wiederbelebung der alten Gartenanlagen und mit vielfältigen Veranstaltungen hat der Geschichtsverein dieses Kleinod jetzt auch kulturell wachgeküsst.

 
Jürgen Hübner

Neuburg mit Regenbogen


 

Der Geschichtsverein Battenberg…
        ...für alle, die sich für die Geschichte Battenbergs und seiner Bürger interessieren.

 

 

 

 

Die nächsten Termine:

 

Nachrichten:

Sommer 2016:
Ein Gedenkportal für die Opfer der NS-Verfolgung in der Region Battenberg ist online gegangen:
gedenkportal-battenberg.de

Sommer 2016:
Neues Faltblatt zum Barockgarten

Herbst 2015:
Neuerscheinung: "Hessischer Städteatlas" - Battenberg (Eder)

Frühjahr 2015:
Elisabeth-Quilt vom Projektteam "Quilt im Garten" für das Marburger Hospiz

Neue Roll-Ups für Barockgarten

 

Unsere Förderer:


Hauptstr. 24, 35088 Battenberg


Buchhandlung Inge Jakobi, Frankenberg


Fam.Stöber, 59969 Hallenberg/Sauerland


Hier kann
Ihre Werbung erscheinen!



Letzte Aktualisierung: 22.02.17
Einige Funktionen auf diesen Seiten benötigen JAVASCRIPT für korrekte Funktion. Bitte aktivieren Sie es in Ihrem Browser!